Fördefahrt als „Nachschlag“ zur Grenzerfahrung